Programm


Auf dem Tolkien Tag wird den Gästen unterhaltsames, informatives und wissenschaftliches, mit Vorträgen, Lesungen Workshops, Bogenschießen, lebendiger Darstellung des Lebens in Mittelerde, Spielen, Ausstellungen und zahlreichen Informationen zu dem britischen Erfolgsautor J.R.R. Tolkien geboten. So bietet der Tolkien Tag ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie.

Big_p71_Tolkien-Tag-2016_3te

 

Das Programm aus 2016 ist hier zu finden: Programm 2016 ein aktuelles Programm folgt wenige Wochen vor der Veranstaltung.

Die Beschreibungen zu den einzelnen Programmpunkten werden hier nach und nach veröffentlicht.

Schloss Walbeck

Freitag 20.05. 20:00 Uhr, Einlass ab 19:00 Uhr Samstag 21.05. 22:30 Uhr Konzert Faelend – Music from Middle Earth

Musik der dunklen Elben – eine Reise durch Zeit und Dimensionen. Der exquisite Mix aus mystischen und asiatischen Sphären, elbischen Kunstsprachen und fesselnden Melodien erschafft ein Klangerlebnis, das nur aus J.R.R. Tolkiens fantastischer Welt des „Herrn der Ringe“ entsprungen sein kann. Die Kombination aus Jahrhunderte alten, asiatischen Instrumenten und brandneuer Soundtechnik bereichert den Hörsinn und öffnet die Tür zu neuen, musikalischen Vorstellungswelten. Seit der Veröffentlichung des Debutalbums „Children of Ilúvatar“ im Juni 2014 werden Faelend von deutschen Radiosendern und der Presse als „Klangkünstler“ beschrieben.

Vortragsraum im Gasthaus zum Grünen Drachen

Samstag 21.05. 11:00 Uhr Dr. Christian Weichmann – Wer war eigentlich Tolkien?

Der Tolkien Tag ist benannt nach ihm und die DTG beschäftigt sich mit seinem Werk. Aber wer war eigentlich der Mensch hinter den Büchern? Ein Leben mit einigen unerwarteten Wendungen, Phasen großer Spannung und Jahrzehnten scheinbarer Langweiligkeit entfaltet sich in diesem Vortrag.

Samstag 21.05. 12:00 Uhr Julian Eilmann – Tolkien der Romantiker (Vortrag und Buchvorstellung)

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort“: Nicht nur in Eichendorffs Gedicht, auch in J.R.R. Tolkiens Werk schlummert ein ganz besonderer – eben romantischer – Zauber, den Julian Eilmann in seinem Vortrag zum Klingen bringen möchte. Dabei zeigt er auf, dass Tolkien tief in der romantischen Tradition des 19. Jahrhunderts verwurzelt ist und mit seiner literarischen Schöpfung Mittelerde den romantischen Traum einer modernen Mythologie verwirklicht hat, die inzwischen Generationen von Lesern begeistert. Der romantische Geist von Tolkiens Werk ist ein entscheidender Schlüssel zum vertieften Verständnis von Tolkiens Werk und dessen dauerhafter Faszination. Julian Eilmann hat zu diesem Thema promoviert und stellt sein Buch „J.R.R. Tolkien – Romantiker und Lyriker“ auf dem Tolkien Tag vor. Kommen Sie mit auf eine Reise in eine wiederverzauberte Welt.

Samstag 21.05. 13:15 Uhr Axel Kleintjes – So, das hast Du nun davon!

Ein Vortrag über Sünde, Tugenden und Strafe, Belohnungen in Tolkiens Mittelerde. Ein erklärender Ansatz von Werten und Verhaltensmustern und deren Konsequenzen bei Tolkiens Charakteren – Vereinfacht ausgedrückt: Wie leben Figuren und wie sterben Figuren bei Tolkien, oder wenn Sie nicht sterben, was erwarteten die Charaktere als „Belohnung“ für Ihr Leben und Handeln. Und warum ist dieses Muster bis heute so relevant.

Samstag 21.05. 14:30 Uhr Dr. Frank Weinreich – Phantastische Literatur: Was gibt`s da und warum? Ein kleiner Überblick über die Gattungen.

Die phantastische Literatur teilt sich in verschiedene kleiner Gattungen auf, die alle ihren eigenen Hintergrund und eine spezifische Geschichte haben, anhand derer man auch sehen kann, dass sie verschiedene Funktionen erfüllten und noch erfüllen. Der Vortrag widmet sich den Grundzügen der wichtigsten dieser Gattungen, wie dem Horror, der Science Fiction und der Fantasy, aber eben auch der Sage, dem Märchen und ihren vielfachen Verbindungen untereinander; unter anderem auch dem besonderen Knotenpunkt, den Tolkiens Werk in dieser Gemengelage darstellt.

Samstag 21.05. 15:45 Uhr Andreas Zeilinger – Mehr als nur Lückenfüller – die Truchsesse von Gondor

Dieser Vortrag befasst sich mit der Geschichte des Amtes der Truchsessen, ihrer Rolle als Diener der Könige und ihrer Verdienste als Herrscher von Gondor in der königslosen Zeit. Auch die Unterschiede in der Darstellung des letzten Truchsess Denethor II. zwischen Büchern und Verfilmung wird thematisiert. Außerdem wird der Truchsess mit einem ähnlichen Amt in einer anderen Fantasy-Welt verglichen.

Samstag 21.05. 17:00 Uhr Myk Jung – Autorenlesung: Der Herr der Ohrringe

Seit geraumer Zeit schon trägt Frohdoof der Döskop ein Schmuckstück mit sich, von dem er nicht ahnt, welch schwarze Kräfte es in sich birgt. Erst Ganzhalb der Zauberer entdeckt die Sensation: Frohdoof besitzt Den Einen Ohrring. Dieser wurde dem finsteren Herrscher Saurum durch den tapferen Helden IsInDur abgerungen. Weil er dem Besitzer unvorstellbare Macht verleiht, darf er nicht in die Hände des Bösen fallen. Die ganze Mittelmäßige Welt wäre dem Untergang geweiht. Und so machen sich Ganzhalb und Frohdoof, begleitet von Marathorn dem Dauerläufer und verfolgt von den schrecklichen Ohrringgespenstern, auf den Weg nach Duchfal. Dort erteilt Allround der Halb-Alberne den einzig wahren Ratschlag, wie dem Dilemma zu begegnen sei.

Samstag 21.05. 19:15 Uhr Betty Finke – Andere Welten

Ein Vortrag über die verschiedenen Methoden der Fantasy und das entwerfen von Welten – von der Alternativ-Historie über Parallelwelten bis zur fantastischen Gegenwart. In diesem Vortrag geht es nicht nur um Tolkiens Weltenschöpfung, aber Tolkien (bzw. Mittelerde) spielt natürlich eine zentrale Rolle.

Sonntag 22.05. 12:00 Uhr Dr. Frank Weinreich – Ausbruch aus Wolkenkuckucksheim. Gedanken über die Phantastik und ihre gesellschaftliche Rolle.

Die Phantastik erzählt auf den ersten Blick von unmöglichen Dingen, die so derzeit nicht, vielleicht sogar niemals so geschehen können. Dass das Großgenre der Phantastik und seine wichtigsten aktuellen Vertreter, Science Fiction, Horror und Fantasy, aber doch eine eminente gesellschaftliche Rolle spielen können – gerade mit Blick auf die Bedeutung der Werke Tolkiens -, untersucht und erklärt dieser Vortrag.

Sonntag 22.05. 12:00 Uhr Friedhelm Schneidewind – Wann und wo ist Mittelerde?

Mittelerde ist unsere Welt, das betont Tolkien immer wieder, »allerdings in eine imaginäre Periode des Altertums gerückt«. Ich diskutiere, ob Mittelerde wirklich unsere Welt ist, und wenn ja, wann und wo die Welt von Aragorn und Gandalf gelegen haben könnte.

Sonntag 22.05. 13:15 Uhr Dr. Christian Weichmann – Was gibt es eigentlich von Tolkien?

Bücher über Mittelerde und darüber hinaus. Der Hobbit und der Herr der Ringe sind heutzutage natürlich schon Klassiker, die einen festen Platz in der Pop-Kultur haben.
Und manch einer hat noch vom Silmarillion gehört, von dem manche sagen, es sei Tolkiens bestes Buch, andere es sei unlesbar. Und dann gibt es in den letzten Jahren ja alle ein bis zwei Jahre „den neuen Tolkien“, ein Buch aus seinem Nachlass. Was hat es mit diesen ganzen Büchern auf sich? Wie stehen diese zu den bekannten Büchern? Und lohnt es sich, diese alle zu lesen? Auf diese Fragen versucht der Vortrag eine Antwort zu geben.

Sonntag 22.05. 14:30 Uhr Friedhelm Schneidewind – Die großen Liebesgeschichten von Mittelerde

Ausführlich vorgestellt und interpretiert werden die großen Liebesgeschichten, die Tolkien in Mittelerde spielen lässt. Neben den besonders bekannten Erzählungen von Lúthien und Beren und von Arwen und Aragorn werden auch weniger allgemein bekannte Paare vorgestellt und es werden die biographischen Verbindungen zu Tolkien selbst dargestellt, etwa zu Lúthien/Beren und Rosie/Sam. Ein Seitenblick gilt den Liebespaaren in den Filmen von Peter Jackson, nicht zuletzt Tauriel und Kili.

Sonntag 22.05. 15:45 Uhr Myk Jung – Autorenlesung: Der Hobbknick

An einem Frühlingstag im Jahre 2941 des Drittletzten Zeitalters erhält Bilbord Beutelkinn, unscheinbarer Hobbknick aus dem Flauen Land, überraschenden Besuch. Ganzhalb der Graue taucht auf – und bringt dreizehn Lendhenzwerge mit: Tordrin Leichenkilt und seine zwölf Gefolgsleute suchen den vierzehnten Teilnehmer für ihre Fahrt zum Berg Erigor, wo sie dem drachengleichen Feuerschmetterling Shnaub das ihnen lang zuvor geraubte Gold wieder entreißen wollen. Diese abenteuerliche Reise voller unerwarteter Hindernisse führt nebenbei auch zum legendären Ohrringfund.

Sonntag 22.05. 17:00 Uhr Dr. Julian Eilmann – Tolkien der Romantiker (Vortrag und Buchvorstellung)

„Schläft ein Lied in allen Dingen, die da träumen fort und fort“: Nicht nur in Eichendorffs Gedicht, auch in J.R.R. Tolkiens Werk schlummert ein ganz besonderer – eben romantischer – Zauber, den Julian Eilmann in seinem Vortrag zum Klingen bringen möchte. Dabei zeigt er auf, dass Tolkien tief in der romantischen Tradition des 19. Jahrhunderts verwurzelt ist und mit seiner literarischen Schöpfung Mittelerde den romantischen Traum einer modernen Mythologie verwirklicht hat, die inzwischen Generationen von Lesern begeistert. Der romantische Geist von Tolkiens Werk ist ein entscheidender Schlüssel zum vertieften Verständnis von Tolkiens Werk und dessen dauerhafter Faszination. Julian Eilmann hat zu diesem Thema promoviert und stellt sein Buch „J.R.R. Tolkien – Romantiker und Lyriker“ auf dem Tolkien Tag vor. Kommen Sie mit auf eine Reise in eine wiederverzauberte Welt.

Vortragsraum Wasserau

Samstag 21.05. 11:00 Uhr Robert Vogel – Als Tolkien nach Deutschland kam.

Ein nostalgischer Rückblick auf die Anfänge von Tolkiens Präsenz in Deutschland in den 70er Jahren. Wie wurden Tolkiens Werke zum ersten Mal in Deutschland bekannt? Robert Vogel war damals schon aktiv in der Szene und ein Zeitzeuge, wie der Meister in der zweiten Hälfte der 70er Jahre in Deutschland seine Popularität gewann und zeigt in einer Multimedia-Show, wie vor über 35 Jahren Mittelerde bekannt wurde: in Buch, Film, Comics, Musik, Rollenspiel und auch im Fandom.

Samstag 21.05. 12:00 Uhr Henk Brassien – Tolkien Bücher sammeln

Die Privatsammlung von Henk Brassien umfasst mehr als 525 Ausgaben des berühmten Buches „The Hobbit“ von J.R.R. Tolkien in oder aus rund 76 Sprachen / Ländern eingesehen werden. Henk berichtet über seine Leidenschaft als Sammler und das Hobby. Es wird interessante Informationen rund um seltene Ausgaben, hohe Preise auf Auktionen und schwer zu beschaffene Ausgaben geben.

Samstag 21.05. 13:15 Uhr Manuel Krauß – Workshop Aquadesign

Aqua-Design oder Aquascaping hat seinen Ursprung in Japan und wurde von Takashi Amano ins Leben gerufen. Aqua-Design ist eine Mischung aus der alten Bonsaikultur und der einfachen Aquaristik. Das Ziel bei Aqua-Design ist, Naturaquarien zu einem Abbild aus der Natur in Miniaturform zu gestalten.
Aus einem einfachen Aquarium, ein paar Steinen, Wurzeln und Pflanzen wird ein regelrechtes Unterwasserparadies.

Auf dem Tolkien Tag wird Mittelerde in Aquarien zum leben erwachen.

Samstag 21.05. 14:30 Uhr Projekt 50.000 Orks – Vorstellung der Modelllandschaft „Hobbingen und die Schlacht der letzten Allianz“

Es fing alles an mit einem Loch im Boden …. und viele , viele Seiten später hörte man von einer letzten Allianz zwischen Menschen und Elben verbündet gegen Sauron dem Meister der Orks an den Hängen des Schicksalsberges. Wieder mit vielen umgebauten und handbemalten Figuren in zwei Dioramen.Wir freuen uns auf euch bis dann zu den Tolkien Tagen 2016 in Geldern/Pont.

Die Modellandschaft in Zahlen :

Die Gesamtgröße der Dioramen beträgt ca . 18 qm .

Auf den Dioramen werden ca 2600 Figuren in (28mm Tabletopgröße) zu sehen sein und von diesen werden auch wieder ca. 1100 umgebaut sein. Wir werden ca 90 kg Streumaterial verwenden.

Samstag 21.05. 15:45 Uhr Dr. Oliver Bidlo – Wissen in der Fantasy am Beispiel der Herr der Ringe

Wissen ist in der Fantasy von zentraler Bedeutung für die Welterschließung. Es muss als Leser und Leserin nicht nur etwas über eine fremde, unbekannte Situation lesend erfahren werden, auch die Mechaniken, Prozesse und grundlegend als gültig erachteten Regeln der eigenen Welt finden hier mitunter gar keine Anwendung. Auch wenn die Fantasy, deren konstitutives Element ja u.a. das physikalisch nicht Erklärbare in ihren Geschichten ist, auf das Irrationale abhebt, begegnet man in ihr selbstverständlich Wissen in vielfältiger Art und Weise. Der Vortrag möchte die Bedeutung von Wissen in der Fantasy am Beispiel des Herrn der Ringe verdeutlichen. Es wird sich zeigen, dass Wissen und seine Spielarten eine zentrale Rolle für den Aufbau der Geschichte rund um Mittelerde spielen.

Samstag 21.05. 17:00 Uhr Faelend – Vorstellung Musikvideo

Der neue und aufwendig produzierte Faelend-Videoclip „Ninielle“ (About Níenor and Túrin) feiert Premiere, bei uns auf dem Tolkien Tag und auf youtube.com.
150 phantasievoll gewandete und berittene Tolkien-Fans aus ganz Deutschland und den Niederlanden waren als Teilnehmer bei den Dreharbeiten im Februar und April diesen Jahres dabei, darunter das Friesenteam Rheingold und die Schwanenreiter aus Kleve.
Wir dürfen wir uns auf auf einen wunderschönen neuen Song und ein sehr mystisches, bildgewaltiges Musikvideo freuen.
„Ninielle“ ist der Titelsong des neuen Faelend-Albums, das im Oktober 2016 erscheinen wird.

Samstag 21.05. 19:15 Uhr Annika Röttinger – Im Osten nichts Neues – Mordor im Ersten Weltkrieg

Ein kauziger alter Professor sitzt Pfeife rauchend in seinem Studierzimmer und schreibt an seiner Mythologie. So stellt man sich J.R.R. Tolkien gemeinhin vor.
Dazu will das Bild eines jungen Offiziers in den Schützengräben des Ersten Weltkriegs nicht so recht passen. Und doch ist es der selbe Mensch. Tolkien, nach eigener Beschreibung ein besserer Dichter als Soldat, kämpfte 1916 auf britischer Seite in der Schlacht an der Somme. Diese traumatischen Erfahrungen sowie der Verlust vieler Freunde spiegelt sich in seinen Werken wider, sehr deutlich im Herrn der Ringe.
Dieser Vortrag untersucht Tolkiens Erlebnisse an der Westfront und zeigt, wo und wie sich in Mittelerde die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs erkennen lassen.

Sonntag 22.05. 11:00 Uhr Manuel Kraus – Workshop Aquadesign

Aqua-Design oder Aquascaping hat seinen Ursprung in Japan und wurde von Takashi Amano ins Leben gerufen. Aqua-Design ist eine Mischung aus der alten Bonsaikultur und der einfachen Aquaristik. Das Ziel bei Aqua-Design ist, Naturaquarien zu einem Abbild aus der Natur in Miniaturform zu gestalten.
Aus einem einfachen Aquarium, ein paar Steinen, Wurzeln und Pflanzen wird ein regelrechtes Unterwasserparadies.

Auf dem Tolkien Tag wird Mittelerde in Aquarien zum leben erwachen.

Sonntag 22.05. 12:00 Uhr Henk Brassien – Tolkien Bücher sammeln

Die Privatsammlung von Henk Brassien umfasst mehr als 525 Ausgaben des berühmten Buches „The Hobbit“ von J.R.R. Tolkien in oder aus rund 76 Sprachen / Ländern eingesehen werden. Henk berichtet über seine Leidenschaft als Sammler und das Hobby. Es wird interessante Informationen rund um seltene Ausgaben, hohe Preise auf Auktionen und schwer zu beschaffene Ausgaben geben.

Sonntag 22.05. 13:15 Uhr Dr. Oliver Bidlo Zahlenmythologie im Herrn der Ringe

Tolkien hat an verschiedenen Stellen mit dem Stilmittel der mittelalterlichen und romantischen Zahlenmythologie gearbeitet. Eine Reihe von Zahlen sind bei Tolkien nicht zufällig gewählt, sondern stehen in „besonderer“ Bedeutung zu ihren Trägern und erzählen zusätzliche „Geschichten“. Kennt man die Geschichten, auf die die Zahlen verweisen, eröffnen sich weitere Verzweigungen und ein weiteres Verständnis für die Erzählunge.

Sonntag 22.05. 14:30 Uhr Betty Finke – Der große Einfluss der kleinen Hobbits

Dieser Vortrag handelt zunächst von der Entstehung des Buches im zeitgeschichtlichen Kontext, im Bezug auf die Kinderliteratur der Zeit und um den Einfluss des Hobbit auf Tolkiens weiteres Schaffen und die Entstehung des Herrn der Ringe, sowie nachfolgend auf die Fantasy-Literatur und die populäre Kultur.

Sonntag 22.05. 15:45 Uhr  Fealend – Vorstellung Musikvideo

Der neue und aufwendig produzierte Faelend-Videoclip „Ninielle“ (About Níenor and Túrin) feiert Premiere, bei uns auf dem Tolkien Tag und auf youtube.com.
150 phantasievoll gewandete und berittene Tolkien-Fans aus ganz Deutschland und den Niederlanden waren als Teilnehmer bei den Dreharbeiten im Februar und April diesen Jahres dabei, darunter das Friesenteam Rheingold und die Schwanenreiter aus Kleve.
Wir dürfen wir uns auf auf einen wunderschönen neuen Song und ein sehr mystisches, bildgewaltiges Musikvideo freuen.
„Ninielle“ ist der Titelsong des neuen Faelend-Albums, das im Oktober 2016 erscheinen wird.

Sonntag 22.05. 17:00 Uhr Robert Vogel – Tolkien in der Musik

In Tolkiens Werken spielen Gedichte und Lieder eine wichtige Rolle. Robert Vogel gibt in seinem Vortrag eine Übersicht, wie diese in Musik umgesetzt wurde und wie Musiker seine Erzählungen auf ihre Weise interpretiert haben…von Sally Oldfield über das Tolkien Ensemble bis hin zu Hard Rock-Bands wie Blind Guardian.

Ganztägiges Programm in Bockland

Kostümwettbewerb auf dem Tolkien Tag

Teilnahmebedingungen:

Jeder Besucher der Tolkien Tage in Geldern Pont, hat die Möglichkeit an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Auch die Besucher die nicht Mitglied in der DTG (Deutsche Tolkien Gesellschaft) sind. Ausgenommen sind Aussteller, Händler, Lager, Staff und deren Angehörigen. Zuwiderhandlungen werden mit sofortiger Disqualifikation geahndet und mit lebenslanger Haft bei den Orks bestraft, solltest Du ein Ork sein, dann gehst Du zu den Elben. Ihr könnt Euch ab Samstag den 21.05.2016 – 22.05.2016 bis 13:00 im Lager von fellow-ship anmelden. (Dort werden dann auch von Euch Fotos gemacht)

Wir haben zwei Kategorien:

  • Kinder bis 12 Jahre (dazu benötigen wir das schriftliche Einverständnis Eures Erziehungsberechtigten).
  • Erwachsene ab 13 Jahre bis ca.3000 Jahren (gilt nur für Elben).

Am Sonntag den 22.05.2016 um 14:15 könnt Ihr dann Eure Kostüme auf unserer kleinen Bühne vorstellen.

Tarwen (unsere Waldelbenmoderatorin) wird Euch auch einige Fragen stellen; z.B. was oder wen Ihr darstellt. Gerne könnt Ihr auch eine kleine Performance zum Besten geben. Anschließend wird sich die Jury zur Beratung zurückziehen, um dann um ca. 15:30 Uhr die Sieger zu ehren.

Und nun zu den Preisen die ihr gewinnen könnt:

Kinder

1. Platz:

  • Der goldene Pokal „Elemmire“
  • 20,00 € Gutschein von der Süßkrämerey
  • Das große Kartenspiel „Der Herr der Ringe“ vom Heidelberger Spieleverlag
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017

2. Platz:

  • Urkunde mit Deinem Namen
  • 15,00 € Gutschein von der Süßkrämerey
  • Das Brettspiel „Der Herr der Ringe“ vom KOSMOS Verlag
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017

3. Platz:

  • Urkunde mit Deinem Namen
  • 10,00 € Gutschein von der Süßkrämerey
  • Das Kartenspiel „Der Herr der Ringe“ vom Pegasus Verlag
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017

Erwachsene

1.Platz

  • Der goldene Pokal „Elemmire“
  • 100,00 Euro Gutschein von Mytholon
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017
  • Gutschein der Firma Malerfachbetrieb Höfler, über 8 Arbeitsstunden

2. Platz

  • Urkunde mit Deinem Namen
  • 50,00 Euro Gutschein von Mytholon
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017

3. Platz

  • Urkunde mit Deinem Namen
  • 25,00 Euro Gutschein von Mytholon
  • 2 Eintrittskarten zur RPC ( Role Play Convention 2016 in Köln )
  • 2 Eintrittskarten für den Tolkien Tag 2017

Alle anderen Teilnehmer bekommen eine Teilnahme Urkunde. Wer bei der Preisverleihung nicht anwesend ist, verliert seinen Anspruch und der Nächstplatzierte erhält den Preis. Wir hoffen auf eine rege Teilnahme, und freuen uns schon heute Eure Bekanntschaft zu machen.

Eurer Orga/Jury Team

Crimson Feather: Kalligraphie Workshop

Am Stand von Crimson Feather können Kinder und Erwachsene lernen mit historischem Schreibgeräten umzugehen. Außerdem wird in die Runenschriften von Tolkien eingeführt und eigene Texte oder Karten können gestaltet werden.

Burkhard Indervoort: Hornarbeiten für Jung und Alt

Burkhard Indervoort bietet Hornarbeiten jeglicher Art an. Das Angebot reicht von Trinkhörnern über Schmuck, Besteck, Dekoartikel bis hin zu Rufhörnern. Neben dem Verkauf wird am Stand Hornschnitzen für und mit Kindern oder Erwachsenen angeboten. Hier ist es möglich sein Individuelles Trinkgefäs, den eigenen Schmuck oder sograr Boromirs Rufhorn zu schnitzen.

Metbrauen mit dem Metmann

Der Metmann nimmt den geneigten Besucher am “Spirituosenstand” auf eine geistreiche und kulinarische Reise. Ursprüngliche Getränke wie Honigwein / Met und Frucht-Met, ausgewählte Liköre, Schnäpse, Absinth, Fruchtweine und Hypocras (Gewürzwein) werden hier zum Genuss angeboten alles aus eigener Herstellung. Erlesene Sorten an aromatisiertem Essig und Speiseöle runden das Sortiment ab.

Ganztägiges Kinderprogramm in Michelbinge

Der Waldritter e.V. erweitert besonders das kostenlose Angebot für Kinder bis 12 Jahren. Im Außengelände des Kindergartens (Michelbinge) wird ein Hobbit-Lager entstehen, in das Kinder jederzeit kommen können und in dem einige ganztägige Aktionen laufen (Wettbewerbsspiele, Geschichten erzählen, Essen zubereiten) Weiter wird es Sonderaktionen geben, so muss das Auenland vor den Orks beschützt werden und ein Außfall ins Orklager vorbereitet werden, bei welchem die Hobbits zusätzlich auf die Hilfe der Waldläufer zählen können. Weiter wird es ein Hobbit-Fest mit Dorfumzug und Tanz geben. Für Spielmaterial, Schwerter und Gewandungen ist gesorgt, gerne können Kinder aber auch ihre eigenen Kostüme mitbringen. Der Waldritter e.V. wird hierbei mit 5 Teamern an beiden Tagen kommen und die Aktion mit den Kindern koordinieren.

Pin It on Pinterest

Share This