Korbkunst Stefan Reith

Gepostet Von Sebastian Kleinen am Mai 3, 2016


Erstmals haben wir in diesem Jahr auch einen Korbflechter zu Gast auf dem Tokien Tag.

Für Stefan Reith ist das Flechthandwerk mehr als nur eine Möglichkeit, Geld zu verdienen. Mit den Ideen und Materialien kann er sich ausdrücken und seiner Kreativität eine langlebige und praktische Form verleihen.

Dabei verlässt er sich nicht nur auf seine Augen, sondern insbesondere auch auf seine Hände. Durch eine degenerative Erkrankung verliert er nach und nach an Sehkraft und wird eines Tages erblinden. Das hält ihn aber nicht davon ab, das Leben zu genießen und seinem Beruf mit Freude und Leidenschaft nachzugehen. Er arbeitet gerne für und mit seinen Kunden und hat genauso viel Spaß an seiner Arbeit wie seine Kunden an seinen Werkstücken.

Neben Schmuckelementen und Sonderanfertigungen kümmert er sich auch um „weltliche“ Dinge, wie z.B.

  • Reparaturen von Korbwaren aller Art
  • Restauration von Stuhlgeflechten
    • Wiener Wandgeflecht / Achteckgeflecht
    • Binsengeflecht usw.

Pin It on Pinterest

Share This